novaTanz präsentiert im Rahmen der Eröffnung von TanzFaktur die Premiere 'Peregrinus' sowie das Preview von 'Heartbeat'.

Aufführungsort:
TanzFaktur, Siegburgerstrasse 233w
51105 Köln-Deutz

Information und Vorverkauf:
info@tanzfaktur.eu


Peregrinus // Premiere Freitag 20.06.2014,19 Uhr // sowie Samstag 21.06.2014, 18 Uhr

In zwei individuellen Stücken zusammengeführt in 'Peregrinus' widmen sich die eingeladenen Choreographinnen Fang-Yu Shen und Maayan Danoch der Erinnerung. Fang Yu Shen begreift die Erinnerung als Reise in eine vergessene Zeit. Diese wird durch Reize ausgelöst, die unbemerkt in das Unterbewusstsein dringen und einem das Jetzt für das Damals kurzzeitig vergessen machen. In einer performativen und multimedialen Bespielung des Tanzraumes nimmt sie die Zuschauer mit auf diese sensationelle Expedition zwischen Fantasie und Wirklichkeit.
Maayan Danoch hingegen nähert sich dem Erinnern als performative Aktion. In alltäglichen Bewegungen dechiffriert sie die Erinnerung als einen funktionellen Akt. Ihre Choreographische Arbeit ruft die Frage auf, in wie weit Erinnerungen die Handlungen im Jetzt und Heute determinieren. Ihre Tänzer begeben sich im Zusammenspiel mit einer eigens erarbeiteten Komposition auf die Suche nach einer Dekonstruktion des Erinnerungsmechanismus'.
Was beide Choreographinnen verbindet, ist ,dass sie keine gemeinsamen Erinnerungen haben. In Peregrinus wurden zwei Arten der choreografischen Erörterung zusammengeführt, die sich gegenüberstehen. Maayan Danoch vertritt einen experimentellen Standpunkt, geprägt durch eine freie Ausbildung in Israel und ein konzeptionelles Studium in Köln. Fang-Yu Shen's Interpretationen fußen auf einer traditionellen Arbeitsweise, die sich der Sprache des Essener Folkwang angeglichen hat.

Choreographie Fang-Yu Shen und Maayan Danoch // Tänzer Anca Huma, Andreas Rama, Anja Bomsek, Stav Yeini, Dasoul Chung // Multimediale Kunst Gonzalo Rodriguez // Komposition Ivan Mijacevic // Dramturgische Assistenz José Manuel Ortiz // Kuratorium Slava Gepner // Produktion und Presse Lisa Bensel





HeartBeat // Preview Sonntag, 21.06.2014 20 Uhr

Zu dem jungen Kölner Ensemble novaTanz gehört auch die Choreografin Carmen Casagrande, die in den vergangenen Jahren bereits mit den Stücken „Schaufenster" und „ZOOM" auf sich aufmerksam gemacht hat. Mit Heartbeat präsentiert sie ihr drittes Abendfüllendes Stück.
Heartbeat. Der Puls. Beat. Rhythmus. Ein Impuls, der antreibt. Intensiv motorische Bewegungen finden ihren Weg durch drei Körper. In Heartbeat setzen sich Carmen Casagrande und ihre drei Tänzer mit dem Thema „bewegt sein" auseinander. Dabei befassen sie sich mit dem Eigenleben des Herzschlags als Parameter für emotionale Zustände. Der Beat- also das Schlagen des Herzens - ist der ununterbrochene Gegenstand der Performances. Aus der Regelmäßigkeit des Beats entwickelt sich Rhythmus. Die Persönlichkeiten der Darsteller rücken in den Fokus und hinterfragen mit Tanz und Sprache, was uns im Innersten bewegt. Heartbeat ist eine Einladung an den Zuschauer, sich bewegen zu lassen.

Choreographie Carmen Casagrande // Tanz José Ma Ortiz, Raphael Spiegel, Andrián Castello // Produktion und Presse Karolina Kolodziej
Peregrinus und Heartbeat werden unterstützt durch das Kulturamt der Stadt Köln und das Land NRW





Home sweet Home - ein poetisches Tanzstück des novaTanz Ensembles, das sich der (Un-)Möglichkeit von Beziehungen zwischen Menschen in städtischen Schluchten widmet.

Das Stück berührt Fragen nach dem Sinn von Beziehungen, der Einsamkeit und vom Leben in einer Gesellschaft der Hypergeschwindigkeiten. Die Atmosphäre des Stückes wird von einer neuen Komposition von Achim Sondermann für klassische Instrumente und Noise-Elemente verstärkt.

Es erwartet Sie ein zauberhafter Tanzabend, der über die Beschleunigung zu Entschleunigung und Besinnung auf die nahenden Feiertage einstimmt und die Kuriosität über die weitere Entwicklung von TanzFaktur, von der außergewöhnlichen, improvisierten Baustellenbühne zum fertigen Studio 2014, weckt.

Choreografie - Slava Gepner
Dramaturgie - Özlem Alkis
Musik - Achim Sondermann
Tänzer: José Manuel Ortiz Sanchez, Kathrin Wankelmuth, Adrián Castello, Raphael Spiegel, Ji Hye Chung, Lorenzo Capodieci

Premiere: 19. Dezember 2013, 20h
Weitere Aufführungen: 21. Dezember 2013, 20h;
TBA Februar 2014

Aufführungsort: TanzFaktur, Siegburgerstrasse 233w
51105 Köln-Deutz

Information und Vorverkauf:
info@novatanz.com
www.novatanz.com
www.tanzfaktur.eu

Home sweet Home wird unterstützt durch das Kulturamt der Stadt Köln und das Land NRW.
Die Umbaumaßnahmen der TanzFaktur sind unterstützt durch LVR und Stadt Köln.